Trainerinnen

Bei MartaHara arbeiten ausschließlich qualifizierte und engagierte Trainerinnen mit langjähriger Erfahrung.

Susanne

3. DAN Ju-Jutsu
Susanne ist seit mehr als 10 Jahren Trainerin für Ju-Jutsu und unterrichtet alle Altersstufen, besonders auch Kindergruppen in verschiedenen Vereinen.
Sie besitzt eine Übungsleiter-F-Lizenz und eine Prüfer-Lizenz des Berliner Ju-Jutsu-Verband. Ihre Ausbildung umfasst u.a. Judo, Stockkampf, Waffenabwehr, Allkampf  sowie Selbstbehauptung
Wichtiger Inhalt in ihrem Training sind die Prinzipien von Ju-Jutsu:
„Ju“ bedeutet Nachgeben oder Ausweichen, „Jutsu“ .bedeutet Kunstgriff
Ju-Jutsu ist also die Kunst, durch eigenes Nachgeben sich die Kraft des Angreifers zu Nutze zu machen und ihn dadurch zu besiegen.
Diese Prinzipien werden im Technik-Training vermittelt, für Kinder auf spielerische Weise.

Ines

Seniorcoach Gewaltprävention und Selbstverteidigung
Ines unterrichtet seit 1982 Selbstverteidigung/Selbstbehauptung für Frauen, Mädchen und Jungen. Sie wurde im SVF von Marta Schediwy ausgebildet. Wichtige Etappen ihre Trainerinnenlaufbahn waren unter anderem ab 1985 die Etablierung von Frauenselbstverteidigungskursen in der Schokofabrik und an der TU Berlin. 1994 hat sie in Kooperation mit dem Berliner Senat den ersten Modellversuch “Gewaltfreie Konfliktlösungsstrategien für Mädchen und Jungen“ mit gestaltet. 2007 konnte sie mit dem Schulprojekt “Mütter+ Töchter Selbstbehauptung“ an der Schwielowsee- Schule den Berliner Präventionspreis gewinnen. Aktuell engagiert sie sich mit einem Selbstverteidigungsangebot für Mädchen gegen Rechtsradikalismus in Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern), bietet Selbstverteidigung im Frauenhaus Bora (Berlin) an und baut ein Gewaltpräventionsangebot an der Albert-Schweizer-Schule in Rheinstetten (Baden Württemberg) auf. Weitere Projekte unter Institutionelle Kooperationspartner

Anja

1. DAN Karate (Wado Ryu)
Anja hat in den 90er Jahren bei Marta mit dem Training von Karate, Jiu Jitsu und Selbstverteidigung angefangen. Sie ist seit einigen Jahren selbst als Trainerin für MartaHara und anderen Frauenprojekte aktiv. Anja hat sich in den letzten Jahren auf Karate spezialisiert und die C-Trainer Lizenz erworben. Genau wie die anderen Trainerinnen findet sie es aber wichtig, auch mal über den Tellerrand zu schauen und freut sich darauf, in Zukunft wieder mehr interdisziplinär zu arbeiten und zu trainieren.
Uns allen ist es wichtig, dass das Training Spaß machen soll!
Fairness und gegenseitige Achtung sind weitere wichtige Aspekte, die in allen Kursen vermittelt und gefördert, ggf. gefordert werden. Und nicht nur für Kinder sind die Lust an der Bewegung und Toben gut, auch Erwachsene erfahren ihren Körper dabei ganz neu, entdecken ihren Kampfgeist oder finden zu “alter” Bewegungsfreude zurück.
Koordinative Fähigkeiten, Verbesserung der Kondition und der Beweglichkeit kommen dabei nicht von ganz allein, aber sie stehen auch nicht immer im Vordergrund.

Advertisements